Startseite Das Team   Historie Kite-Tour Kontakt Links Sponsoren   Videos Impressum
Tipps und Tricks
Griffe/Handles Leinen Stäbe Windtabelle





Über "Revolution Enterprises" und die "Revolution-Kites"
Auf der KTA (Kite Trade Association) wurde 1988 die Lenkdrachenszene mit der Präsentation des "Revolution I" im warsten Sinne des Wortes "revolutioniert". Dieser Lenkdrachen wurde mit vier Leinen gesteuert, so war es möglich den Lenkdrachen vorwärts und rückwärts zu fliegen und in jeder Position am Himmel zu halten.

Die Brüder David, Jim und Joe Hadzicki hatten ihn entwickelt und vorgestellt. Damals firmierten sie noch unter Neos Omega Kites, später wurde die Firma in "Revolution Enterprises Inc.", mit Sitz in Poway / Kalifornien umbenannt.

Von 1988 bis heute ist der "Revolution" in der Lenkdrachenszene sehr beliebt. Die Serie wurde im Laufe der Zeit um weitere Modelle ergänzt.
Auf die Power- und Speed-Serien möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen.
"Revolution I" by Lee Sedgwick


Die Revolution-Serie:
Revolution I seit 1988 (Spannweite 284cm)
Revolution II seit 1990 (Spannweite 182cm)
Revolution 1.5/SLE seit 1995 (Spannweite 231cm)
Revolution Back Tracker seit 1997 - Vermarktung wurde 1997 wieder eingestellt
Revolution Indoor seit 2001 (Spannweite 241cm)
Revolution EXP seit 2001 (Spannweite 231cm)

In 2007 wurde dann die B-Serie auf Basis des Rev 1.5 mit dem Design von John Barresi als "Signature Serie" auf den Markt gebracht. Die B-Serie wird generell mit zwei Sätzen Gestänge, Zusatzgewichten und Griffen mit Knotenleiter vermarktet.

Die B-PRO-Serie wird von "Bazzer" (Barry Poulter) handgefertigt, der Lieferumfang entspricht der B-Serie.

Der "Revolution I" ist nur noch in der Version von Lee Sedgwick (Signature Serie) erhältlich.
Auch der "Revolution II" wurde von der B-Serie abgelöst, ist nun als "B2" Bestandteil der B-Serie (Signature Serie) und als Standard, MidVent und FullVent erhältlich.

Revolution EXP                         Revolution 1.5/SLE                         Revolution B-Serie     



Zu den Spezifikationen der Drachen von "Revolution Enterprises"
Revolution 1
Revolution EXP
Revolution 1.5/SLE
Revolution Indoor
Revolution B-Serie
Revolution B-Pro-Serie

Da ich die Signature-Serie von Revolution bereits erwähnt habe, möchte ich noch kurz auf die Drachen von "Polo" und "Los Hermanos Gonzáles" eingehen.
Sie haben sich auf das Bedrucken von Icarex spezialisiert. Beide haben eigene Designs, "Los Hermanos Gonzáles" erstellen aber auch individuelle Designs nach Vorlage von Bildern oder PDF-Dateien.
Die Drachen haben ein durchgängiges Segel - ohne Paneele - und werden unter der Lizenz von Revolution von "Los Hermanos Gonzáles" gefertigt.
Link zu "Los Hermanos Gonzáles"
Link zu "Polo"

<- zurück zum Seitenanfang






Beschreibung der Stäbe
Art Wicklungen Innen ∅ Beschriftung Neu Beschriftung Alt
Stab für Leichtwind 2-fach gewickelt (2-wrap) 1/4" 2 Federn, Revolution Professional Use Only
Stab für mittleren Wind 3-fach gewickelt (3-wrap) 1/4" 3 Federn, Revolution Ultra Light
Stab für Starkwind 4-fach gewickelt (4-wrap) 1/4" 4 Federn, Strong Revolution Equipped
         
Indoor-Stab (ausschl. für REV Indoor!) 1-fach gewickelt (1-wrap) 1/4" 1 Feder, Revolution Indoor
         
Dicker Leitkanten Stab (SLE) * 3-fach gewickelt (3-wrap) 1/2" 3 Federn, Revolution Ultra Light
Dicker Leitkanten Stab (SLE) * 4-fach gewickelt (4-wrap) 1/2" 4 Federn, Strong Revolution Equipped
         
Race Rods Alternative für Leichtwind 1/4"    
Green Race Rods Alternative für mittleren Wind 1/4"    
Silver Race Rods ? 1/4"    
         
*  Super Leading Edge        
         
  <- zurück zum Seitenanfang      





Informationen zu den Griffen / Handles
Handles aus dem Zugmatten-Bereich sind für das Rev-Fliegen eher ungeeignet, deshalb sollten die Original Handles von Revolution verwendet werden. Sie werden in verschiedensten Größen und Ausführungen angeboten. Für den Revolutionen 1, 1.5 SLE, die B-Serie und B-Pro-Serie sind die 13" und 15" Handles, für den B2 sind die 11" Handles empfehlenswert.

Bitte immer mit einer Knotenleiter. Eine kleine Anleitung folgt weiter unten.

Warum "Revolution" die Handles für den EXP und den 1.5/SLE generell ohne Knotenleiter ausliefert ist mir nicht verständlich. Gerade weil Einsteiger aus Kostengründen eher auf den EXP oder 1.5/SLE zurückgreifen.
 
Die obere Abbildung zeigt die 15" Handles in der Ausführung aus rostfreiem Stahl mit Bügel. Die Bügel befinden sich oben und unten am Handle und sind für die Befestigung der Knotenleiter vorgesehen. Die Bügel haben den Nachteil, dass sie manchmal verhaken, was natürlich beim Fliegen stört.
Deshalb bietet "Revolution" auch die Version "Pro No Snag" an. Siehe unten!  
 

Hier die Pro / No Snag Version ohne Bügel!
 
Warum wird eine Knotenleiter benötigt?
Bei Zweiler-Drachen ist die Waage einstellbar, so kann sie auf unterschiedliche Windverhältnisse angepasst werden. Bis auf den "Revolution Indoor" werden zwar alle Modelle mit einer Waage ausgeliefert, diese dient aber nur zur besseren Lastverteilung und ist nicht verstellbar.
Mit einer entsprechenden Knotenleiter kann der Rev nun am Handle auf die jeweiligen Windverhältnisse eingestellt werden. Hierfür nehme ich hier meist die Waageschnur von Climex mit 90 daN, welche ich doppelt lege.
Sie ist für die Stärke recht dünn und hat eine geringe Dehnung. Die Knotenabstände sind im Bild unten eingetragen.
 
 
Der Material-Aufwand für ein Handle beträgt ungefähr 80cm für die obere Knotenleiter und 50cm für die untere Knotenleiter bei Verwendung der Waageleine von Climax 90 daN.
<- zurück zum Seitenanfang





Informationen zu den Leinen
Generell sollten die Leinen über eine möglichst glatte Oberfläche verfügen und nur eine geringe Restdehnung haben.

Besonders wichtig ist, dass alle vier Leinen von der gleichen Stärke (daN) und exakt gleich lang sind !!
Dies sollte gerade am Anfang, wenn der Leinensatz noch neu ist, regeläßig kontrolliert und korrigiert werden. Unterschiede von 1-2 cm wirken sich schon stark im Flugverhalten aus!

Für den Revolution EXP, Revolution 1.5/SLE oder der B-Serie ist eine Leinenlänge von 25m - 30m für den Einsatz im mittleren bis höheren Windbreich empfehlenswert. Im Leichtwindbereich sollte eine Länge von 10m - 15m gewählt werden.
Die Reissfestigkeit von Leinen / Seilen wird in Deka-Newton (daN) angegeben. Die Leinenstärke von ca. 40daN ist für diese Windbereiche vollkommen ausreichend!

Welche Leine von welchem Hersteller ist geeignet? Diese Frage wird immer wieder gerne diskutiert. Die gelbe "Climax Profiline 38daN" der Firma Ockert ist auf jeden Fall eine gute Alternative.
<- zurück zum Seitenanfang





Windtabelle
Bft Text m/s km/s Knoten mph
0 Windstille 0,0 - 0,2 0,0 - 0,7 0,0 - 0,4 0,0 - 0,4
1 leiser Zug 0,3 - 1,5 0,8 - 5,4 0,5 - 2,9 0,5 - 3,4
2 leichte Brise 1,6 - 3,3 5,5 - 11,9 3,0 - 6,4 3,5 - 7,4
3 schwache Brise 3,4 - 5,4 12,0 - 19,4 6,5 - 10,5 7,5 - 12,1
4 mäßige Brise 5,5 - 7,9 19,5 - 28,4 10,6 - 15,3 12,2 - 17,7
5 frische Brise 8,0 - 10,7 28,5 - 38,5 15,4 - 20,8 17,8 - 23,9
6 starker Wind 10,8 - 13,8 38,6 - 49,7 20,9 - 26,8 24,0 - 30,9
7 steifer Wind 13,9 - 17,1 49,8 - 61,6 26,9 - 33,3; 31,0 - 38,3
8 stürmischer Wind 17,2 - 20,7 61,7 - 74,5 33,4 - 40,2 38,4 - 46,3
9 Sturm 20,8 - 24,4 74,6 - 87,8 40,3 - 47,4 46,4 - 54,6
10 schwerer Sturm 24,5 - 28,4 87,9 - 102,2 47,5 - 55,2 54,7 - 63,5
11 orkanartiger Sturm 28,5 - 32,6 102,3 - 117,4 55,3 - 63,4 63,6 - 73,0
12 Orkan 32,7 - 36,9 117,5 - 132,8 63,5 - 71,7 73,1 - 82,5
13 Orkan 37,0 - 41,4 132,9 - 149,0 71,8 - 80,5 82,6 - 92,6
14 Orkan 41,5 - 46,1 149,1 - 166,0 80,6 - 89,6 92,7 - 103,2
15 Orkan 46,2 - 50,9 166,1 183,2 89,7 - 98,9 103,3 - 113,9
16 Orkan 51,0 - 56,0 183,3 - 201,6 99,0 - 108,9 114,0 - 125,3
<- zurück zum Seitenanfang